Gelenke verstehen

Was ist ein Gelenk?

Ein Gelenk ist eine Verbindung zwischen zwei Knochen, das geschmeidige und reibungslose Bewegungen ermöglicht.

Man unterscheidet je nach Grad an Mobilität 3 Typen an Gelenken:

  • Flexible Gelenke, die große Bewegungen ermöglichen (Knie, Knöchel, Schulter, Ellbogen, Hüfte, etc.)
  • Semi-Flexible Gelenke, die nur kleine Bewegungen zulassen (z.B. bei den Wirbelkörpern der Wirbelsäule).
  • Starre Gelenke, die überhaupt keine Bewegung zulassen(wie z.B. jene, die Schädelknochen zusammenhalten).

Gesunde bewegliche Gelenke

  • Gelenkknorpel: Ein Knorpel ist ein weiches, weißes Gewebe ohne Blutgefäße. Die Knochenenden sind von einer Knorpelschicht überzogen. Diese Schicht ermöglicht es, dass die Knochen im Gelenk ohne Reibung gegeneinander gleiten. Außerdem können die Gelenke Stöße, verursacht durch Bewegung, gut abdämpfen.
  • Gelenkkapsel: Die Gelenkskapsel umfasst und definiert die Gelenke.
  • Synovialmembran: Die Synovialmembran deckt die Innenseite der Gelenkkapsel ab. Sie nährt und schmiert die Gelenkoberfläche mittels Produktion der Synovialflüssigkeit, welche auch für den Abtransport von Abbauprodukten verantwortlich ist. Dieser ablaufende Stoffwechsel wird durch die Bewegung der Gelenke angeregt, weshalb eine maßvolle Belastung der Gelenke extrem wichtig für die Gesunderhaltung des Knorpels ist.

 

 

 

 

Gelenke Tipps für den Alltag